Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Zentrale Bereiche

Zentrale Notaufnahme Nord

Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) Nord ist eine den neuesten Standards entsprechende Einrichtung zur Behandlung von Notfallpatientinnen und -patienten verschiedenster konservativer Fachrichtungen (non-trauma-PatientInnen).

Mit drei hochmodern ausgestatteten Schockräumen, mehreren Untersuchungs- und Behandlungsräumen und einer 8-Betten-Notfallstation verfügt die ZNA Nord über viel Platz, um jeden Notfallpatienten und jede Notfallpatientin angemessen zu behandeln. Ein abgetrennter Infektionsbereich mit vier Betten und drei Untersuchungsräumen mit eigenem Zugangsweg ergänzt die Versorgungsmöglichkeiten.

Neueste Monitorsysteme ermöglichen es den Mitarbeitenden, alle Patientinnen und Patienten kontinuierlich zu überwachen.

Durch einen eigenen Computertomographen sowie eine eigene digitale Röntgenanlage können diagnostische Verfahren direkt und zügig durchgeführt werden.

In der ZNA arbeiten alle Mitarbeitenden nach einem standardisierten Verfahren zur Ersteinschätzung der Patientinnen und Patienten, um ihre Krankheitsschwere abzuschätzen und eine Behandlungspriorisierung vorzunehmen (Manchester-Triage-System).

Die Abteilung arbeitet interdisziplinär in enger Verzahnung mit allen Fachbereichen am Universitätsklinikum Essen zusammen.

Pflegefachkräfte der ZNA haben eine hohe Fachlichkeit, die durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildungen auf dem neuesten pflegerischen und medizinischen Stand gehalten wird. Die individuelle Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns sehr wichtig.

 Ute von Frantzki
Ansprechpartner

Ute von Frantzki

Leitung ZNA Nord

+49 (0) 201 - 723 - 3838 E-Mail schreiben