Pflegedirektorin

Andrea Schmidt-Rumposch

Liebe Leserin, lieber Leser,
herzlich Willkommen auf den Seiten des Pflegedienstes am UK Essen.

Als Klinikum der Maximalversorgung bietet das UK Essen umfassende, hochspezialisierte medizinische Diagnostik und Therapie – dies stellt auch höchste Ansprüche an die pflegerische Versorgung unserer Patientinnen und Patienten.

Rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsdienst leisten an 365 Tagen im Jahr evidenzbasierte Patientenversorgung, steuern den Pflegeprozess, koordinieren Abläufe und begleiten und unterstützen den Einsatz neuester medizinischer und medizintechnischer Verfahren.

Im Zentrum stehen dabei immer die Patientin, der Patient und deren Angehörige. Persönliche Zuwendung, Nähe, professionelle Begleitung und Krankenbeobachtung fördern die Genesung, tragen zur Vermeidung von Komplikationen bei und fördern die Patientensicherheit. Dies gilt auch für die Förderung vorhandener Ressourcen. Besondere Versorgungsbedarfe erkennen, professionelle Lösungen für teils rasch wechselnde Situationen entwickeln, Lebensqualität erhalten und verbessern sind uns zentrale Anliegen.

Bei komplexen Krankheitsbildern und in komplexen Pflegesituationen profitieren Patientinnen, Patienten und Angehörige ganz besonders von Begleitung, Anleitung und Schulung – deswegen nimmt die Patienten- und Angehörigenedukation in unserem Hause eine wichtige Rolle ein.

Ich lade Sie herzlich ein, sich auf unseren Seiten zu informieren. Und bitte zögern Sie nicht, sich für weiterführende Informationen an die genannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zu wenden.

Ihre

Andrea Schmidt-Rumposch
Pflegedirektorin/Vorstand

Pflegedirektorin Andrea Schmidt-Rumposch ist verantwortlich für den reibungslosen und qualitätsgesicherten Ablauf der Patientenversorgung am Universitätsklinikum Essen als dienstliche Vorgesetzte aller rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsdienst.

Als Mitglied des Vorstandes nimmt sie Aufgaben im strategischen Management ebenso wahr wie in der aktiven Führung von Veränderungsprozessen. Anpassungen der Unternehmensabläufe an aktuelle und zukünftige Entwicklungen, klinisch orientierte Pflegeforschung und die Weiterentwicklung der pflegerischen Profession gehören zu ihren zentralen Aufgaben.

Kontakt zum Sekretariat der Pflegedirektorin (Frau Gabka und Frau Bülten):
Tel.: 0201 723 2609
E-Mail schreiben

Andrea Schmidt-Rumposch

Pflegedirektorin
Vorstand

Pflegebroschüre

In unserer Pflegebroschüre lernen Sie die Ziele und Besonderheiten unseres Pflegedienstes kennen.

pdf Cover
PFLEGE am Universitätsklinikum Essen
PDF-Dokument, 2 MBLaden

Sonja Lehringer, MA

Referentin der Pflegedirektorin

Stabsstellen

Personal- und Organisationsentwicklung Pflege

Personalentwicklung in der Pflege ist für uns ein zentrales Thema. Wir sind überzeugt, durch eine gelungene Personalentwicklung unseren Beschäftigten eine Perspektive aufzeigen zu können. Die Universitätsmedizin Essen bietet hierfür verschiedenste, individuell zugeschnittene Entwicklungsmöglichkeiten: sei es durch das vielfältige Angebot, das unsere hauseigene Bildungsakademie bietet, durch Fachweiterbildungsangebote oder auch durch die persönliche Förderung von Studienangeboten.

Im Rahmen unserer jährlichen Kooperations- und Fördergespräche sprechen wir gemeinsam über Entwicklungsmöglichkeiten und legen diese in einer Fort- und Weiterbildungsplanung fest.

Ein Qualifikationsmix bis hin zu Advanced Practice Nursing-Modellen sichert eine evidenzbasierte pflegerische Versorgung auf universitärem Spitzenniveau.

Aktuell sind wir in der Entwicklung eines Kompetenzstufenmodells, das sowohl die unterschiedlichen Entwicklungsrichtungen (Pflegefachlichkeit, Pflegemanagement, Pflegepädagogik) als auch Kompetenzen berücksichtigt und Perspektiven aufzeigt.

Für die Intensivpflege beispielsweise haben wir ein Traineeprogramm entwickelt, um auch hier unerfahrenen und neuen Beschäftigten die Möglichkeit zu bieten, einen leichten Einstieg in die universitäre Intensivpflege zu finden.

Haben Sie Fragen zu Ihrer persönlichen Entwicklung?

Sprechen Sie uns gerne an!

Silke Langer, MA

Stellv. Pflegedirektorin,
Leiterin Zentrales Bewerbermanagement Pflege und Personal- und Organisationsentwicklung Pflege

Zentrales Bewerbermanagement Pflege

Die Stabsstelle „Zentrales Bewerbermanagement Pflege“ begleitet Sie durch ihr Bewerbungs- und Einstellungsverfahren im Pflegedienst des Universitätsklinikum Essen.
Wir informieren Sie gerne zu offenen Stellen und sind während Ihres Einstellungsverfahrens immer für Sie ansprechbar.
Sie möchten den Pflegedienst der Universitätsmedizin Essen persönlich kennenlernen? Wir stellen für Sie den Kontakt zu unseren Stationen und Fachbereichen her und organisieren Ihnen einen Termin zur unverbindlichen Hospitation. Dabei können Sie wählen, ob Sie persönlich zu uns kommen möchten oder lieber virtuell die Menschen und Arbeitsplätze in unserem Pflegedienst kennenlernen möchten.
Die Terminbuchungsplattform zur Online Hospitation finden Sie hier. Wenn Sie uns vor Ort kennenlernen möchten, kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon.

Internationales Bewerbermanagement Pflege

Die Universitätsmedizin Essen (UME) befasst sich seit einiger Zeit mit dem Thema der Rekrutierung internationaler Pflegefachpersonen.

Als Reaktion auf die vergangene und aktuelle Entwicklung der Arbeitsmarktsituation im Sektor Pflege und Geburtshilfe wurde die Gewinnung internationaler Pflegefachkräfte sowie Hebammen stärker forciert, da auch in der Universitätsmedizin Essen der Fachkräftemangel zunehmend spürbar ist.

Die sozial vertretbare Rekrutierung von Pflegefachpersonen aus Ländern, in denen es über den eigenen Bedarf hinaus ausgebildete Pflegefachpersonen gibt, dient dabei als Richtschnur.

Die internationalen Pflegefachkräfte werden vor, während und nach der Einreise nach Deutschland durch das Team des Internationalen Bewerbermanagements Pflege begleitet und betreut.
So unterstützt das Team die neuen Kollegen*innen z.B. bei der Wohnungssuche, bei behördlichen Angelegenheiten, der Berufsanerkennung, der Entwicklung des Sprachvermögens durch einen hauseigenen Sprachkurs sowie der sozialen Vernetzung durch regelmäßige (Online-) Treffen.

Zudem wurde ein Patensystem implementiert, so dass jede internationale Pflegefachperson für die erste Zeit in Deutschland einen/eine Kollegen*in auf der Station/im Funktionsbereich hat, der sie/ihn zum einen fachlich unterstützt aber auch bei der Integration ins Team zur Seite steht.

Entwicklung und Forschung Pflege

Die Stabsstelle Entwicklung und Forschung Pflege unterstützt Pflegefachpersonen der Universitätsmedizin Essen dabei, eine evidenzbasierte pflegerische Versorgung unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse, gesetzlicher Vorgaben sowie der internen Ziele der Universitätsmedizin Essen sicherzustellen.

Die Stabsstelle entwickelt hierzu gemeinsam mit den Pflegefachpersonen des Universitätsklinikums Essen Fragestellungen aus der Pflegepraxis, sucht mit ihnen unter der Hinzunahme von internen wie externen Evidenzen nach Antworten und unterstützt die Pflegefachpersonen diese Erkenntnisse in der Praxis umzusetzen.

Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind die Durchführung von Forschungsprojekten sowie die Etablierung innovativer pflegerischer Konzepte, gemeinsam mit internen und externen Partnern aller Disziplinen.

Zu den aktuell priorisierten Projekten gehört die Implementierung einer Advanced Nursing Practice-Struktur am Universitätsklinikum Essen. Erste Pflegeexpert*innen mit akademischem Abschluss haben im Herbst 2018 ihre Tätigkeit aufgenommen. Die Rollenentwicklung dieser Pflegeexperten erfolgt gemeinsam in interdisziplinären Arbeitsgruppen unter Leitung der Abteilung.

Für interne und externe Studierende der Pflege besteht die Möglichkeit, sich für Qualifikationsarbeiten (z.B. Bachelor- und Masterarbeiten) in laufende Projekten einbinden zulassen. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne.

Bernadette Hosters

Leitung Entwicklung und Forschung Pflege

Organigramm der Pflegedirektion

pdf Cover
Organigramm Pflegedirektion
PDF-Dokument, 34 kBLaden

Der Kontakt zu uns

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Tel.: 0201 723 2609
Fax.: 0201 723 5950
E-Mail schreiben

Kontaktieren Sie hier unser Bewerbermanagement.